Über unsere Kirchengemeinde

Wir sind eine kleine Kirchengemeinde mit knapp 500 Gemeindegliedern.

Mit Gottesdiensten, Veranstaltungen und Gruppenangeboten versuchen wir, auf ganz unterschiedliche Art, unseren Glauben zu leben und auch für andere da zu sein. Gerne können Sie auch zu uns persönlich Kontakt aufnehmen. 

 

 

Unser Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat entscheidet über Personalangelegenheiten, Bauvorhaben, Geld und Veranstaltungen unserer Kirchengemeinde.

Wir danken allen, die mit ihrer Beteiligung an der Wahl diesen sieben ein starkes Mandat gegeben haben.

Unsere gewählten Kirchengemeinderätinnen und -räte: v.l.
hinten: Daniel Aichelin, Wolfgang Weimar, Florian Kern, Lothar Heissel, Matthias Rauschenbach (Vorsitzender)
vorne: Nadja Häfner, Katrin Künstle

außerdem gehören zum Gremium Pfarrerin Christine Wandel und Kirchenpflegerin Nadine Schwarz

 

 

BibelLeben in ökumenischer Vielfalt und inhaltliche Tiefe

Nächstenliebe als Einstellung, die das ganze Handeln prägt, das ist es, was Pfarrer i.R. Gerstlauer von einem christlich diakonischen Werk wie der EVA in Stuttgart, aber auch uns hier in Gönningen und Bronnweiler erwartet. Aus christlicher Überzeugung zu handeln um des Menschen willen… das ist wichtig, und doch manches Mal leichter gesagt als getan. So kamen im Vortrag im Rahmen der Bibelwoche BibelLeben am Freitagabend in den Räumen der Neuapostolischen Gemeinde Gönningen auch provokative Fragen zum Zuge: „Wenn Ihnen Nächstenliebe wichtig ist…wie sieht´s dann aus mit den Sinti und Roma oder Bettelbanden? Wo geben Sie Geld, wo nicht?“ Neben kritischen Anstößen erfuhren die rund vierzig Zuhörerinnen und Zuhörer auch manches Neues zur Finanzierung der Diakonie und zum Umgang mit Armen in unserer Gesellschaft. Mit viel Applaus bedankten sich das Publikum für den gelungenen Abend, der von den Posauenchören Bronnweiler und Gönningen umrahmt und mit dem gemeinsam gesungenen „Der Mond ist aufgegangen“ endete.

Weiter ging es Sonntags mit einem Gottesdienst zum Thema „Segen und Fluch“, auf der Grundlage des Deuteronmiumbuches (5. Buch Mose). Segen als Umarmung Gottes, mit diesem Bild luden die evangelische Pfarrerin Christine Wandel und katholische Pastoralreferentin Ulrike Neher-Dietz die Gottesdienstbesucherinnen und Besucher ein, ganz persönlich den Segen zu empfangen. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom katholischen Chor „canto vivo“ , begleitet von Beate Heissel am Klavier. Die Reihe endete am Dienstag im katholischen Gemeindezentrum Sankt Michael mit dem von Pastoralreferentin Neher-Dietz gestalteten Gesprächsabend zum Thema „Gottesbilder“, musikalisch vom Chor der neuapostolischen Gemeinde mitgestaltet. Gut besucht und inspirierend, sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf die unterschiedlichen Teilnehmer/innen der evangelischen, katholischen und neuapostolischen Gemeinde und die verschiedenen Veranstaltungsorte – so war das Fazit der Besucherinnen und Besucher, die sich schon auf die nächste Veranstaltungsreihe „BibelLeben“ freuen!