Gottesdienst am 16.08. um 9.30 Uhr mit Pfarrerin Ines Fischer am EV. JUGENDHEIM

Kinderkirche macht Sommerferien

Angedacht: Pfingsten

© original_clipdealer.de

Angedacht: Pfingsten: Angestaubte Kirche?!

Es wäre ja nicht so, dass die Kirche das nicht wüsste...dass sie etwas angestaubt ist, das Image zumindest. Wenig hochmoderne Stahl und Glasbauten, vieles behäbig und alt oder altertümlich. Die Worte oft heute nur noch im Lexikon zu finden.

Dabei hat es so gut angefangen, mit Jesus und seinen Freunden, die herumgewandert sind. Man konnte ihnen vieles vorwerfen, aber bieder oder angestaubt waren sie nicht. Höchstens im wörtlichen Sinne, des Straßenstaubs wegen.

Jesus vergleicht den Heiligen Geist mit dem Wind. Der Wind pustet durch, und angestaubt ist danach nicht mehr viel.

Es ist ein Spagat: Traditionen waren auch Jesus wichtig, nicht umsonst hat er viel und gern aus unserem heutigen Alten Testament zitiert. Aber er war eben auch unterwegs, mit und zu anderen Menschen.

Lassen wir uns durchpusten? Gott will zu uns kommen. Den Staub wegblasen, uns berühren und aufrütteln. Und dann ist auch die Kirche alles andere als verstaubt..

denn Kirche...das sind wir, Sie und ich, die Gemeinschaft aller, die glauben. Ob in Stahl und Glas, im mittelalterlichen Gemäuer oder im Wüstensand.

Und Gott? Der will da sein, wie der Wind...unsichtbar, und doch gegenwärtig. Wieder so ein Kirchenwort...aber ein schönes!

Herzlich Willkommen in der Kirchengemeinde Bronnweiler

Schön, dass Sie uns besuchen.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen
über unsere Kirchengemeinde und die Marienkirche
Ansprechpartner, Gottesdienstzeiten,
verschiedene Angebote und Neuigkeiten.
Außerdem können Sie Fotos anschauen und unseren Gemeindebrief herunterladen.
Ebenso finden Sie Informationen zu Konfirmation, Taufe, Trauung und Beerdigungen (Kasualien).

Gerne begrüßen wir Sie persönlich in unseren Gottesdiensten und unseren weiteren Gemeindeveranstaltungen.

In der evangelischen Kirchengemeinde kommen Menschen zusammen,
um Gott zu suchen, um Gott zu entdecken, sich mit dem eigenen Glauben auseinanderzusetzen
in Gottesdienst, Jugendarbeit, Musik und vielem Anderem.

Neuer Kirchengemeinderat

Am Sonntag, den 12. Januar wurde der neue Kirchengemeinderat ins Amt eingesetzt. Die Kirchengemeinderätinnen und -räte wurden per Handschlag verpflichtet: „Im Aufsehen auf Jesus Christus, den alleinigen Herrn der Kirche, bin ich bereit, mein Amt als Kirchengemeinderat zu führen...". Wir freuen uns sehr, dass sich diese sieben bereit erklärt haben, für sechs Jahre die Geschicke unserer Kirchengemeinde zu lenken. Der Kirchengemeinderat entscheidet über Personalangelegenheiten, Bauvorhaben, Geld und Veranstaltungen unserer Kirchengemeinde.

Am 21. Januar fand bereits die erste Sitzung statt, in der vor allem inhaltliche Themen im Vordergrund standen: Was hat der Kirchengemeinderat in den vergangenen Jahren gemacht? Was sind die Visionen der neu Gewählten?

Wir danken allen, die mit ihrer Beteiligung an der Wahl diesen sieben ein starkes Mandat gegeben haben.

Unsere gewählten Kirchengemeinderätinnen und -räte: v.l.
hinten: Daniel Aichelin, Wolfgang Weimar, Florian Kern, Lothar Heissel, Matthias Rauschenbach (Vorsitz)
vorne: Nadja Häfner, Katrin Künstle

außerdem gehören zum Gremium Pfarrerin Christine Wandel und Kirchenpflegerin Nadine Schwarz

Wir wünschen dem neuen Kirchengemeinderat für seine Arbeit alles Gute, ein konstruktives Zusammenarbeiten und Gottes Segen!

Nächste Termine

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 12.08.20 | Digitaler Glaubensweg durch Waldenbuch

    Aus der Not eine Tugend gemacht, das hat das Evangelische Gemeindeblatt. Es wollte seinen „Glaubensweg 2020“ durch Waldenbuch nicht ganz Corona zum Opfer fallen lassen und bietet ihn jetzt digital an: als multimediale Reportage.

    mehr

  • 12.08.20 | Bibelpreis 2021: Jetzt bewerben

    Wer eine originelle Idee hat, wie sich die Bibel und ihre Botschaft zu den Menschen bringen lässt, hat Chancen auf den Bibelpreis 2021. Noch bleibt fast ein Jahr Zeit, um die Idee umzusetzen. Kreativität kann sich auszahlen: Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, und es gibt zudem drei Zusatzpreise.

    mehr

  • 10.08.20 | „Trisomie-Bluttest ist ein großer Grenzübertritt“

    Der Bluttest auf Trisomie ist im Grunde der entscheidende Schritt zur Entschlüsselung der gesamten Erbanlage des Kindes, sagt Claudia Heinkel, Leiterin der Pua-Fachstelle in Stuttgart, die über vorgeburtliche Untersuchungen informiert. Hier braucht es Grenzen, fordert die Theologin im Gespräch mit Judith Kubitscheck vom Evangelischen Pressedienst (epd) Südwest - und erklärt, warum bei dieser Diskussion auch Eltern mit behinderten Kindern im Blick sein müssen.

    mehr